Geschichtenerzählerin Mariou
copyright: Robert Hoefler

Wer ist Erzählerin Mariou aus der Steiermark?

 

Es war einmal vor langer, langer Zeit ...

 

... genau genommen 1967, als ich in Wien das Licht der Welt erblickte.

Dort auch aufwuchs, in der Filmproduktion meiner Eltern, gleich neben dem ORF-Zentrum. Der Weg in die Theater-/Filmbranche war somit fast schon vorgegeben, wenn auch nicht der Herzenswunsch meiner Eltern.

Langsam kam zur langjährigen Schauspielerei auch "Hintergrundarbeit", wie Regieassistenz und Script Supervisor (das sind die, die beim Film dafür sorgen, dass einer nicht mit einem grünen Hut ins Auto einsteigt und mit einem schwarzen wieder aus).

Als ich dann Kinder (insgesamt 3) bekam, hängte ich das Künstlerleben erstmal an den Nagel.

Aber nicht ganz. Ich schrieb. Ich arbeitete als Ernährungsberaterin in Form von Ernährungstheater in Kindergärten. Ich verfasste meine Diplomarbeit in Kräuterkunde als Märchen.

 

Die Route war eigentlich klar, Geschichten erzählen ist mein Weg.

Menschen in fremde Welten und fremde Leben entführen.

Sie schmunzeln machen und nachdenklich.

Ihre Seelen berühren.

 

Seit 2007 lebe ich nun, nach Reisen um die ganze Welt, in der Nähe von Weiz in der Steiermark, einem Land voller Sagen- und Märchenschätzen, mit reicher keltischer Vergangenheit, und folge meiner Berufung als Geschichtenerzähler.

Warum Geschichten und Märchen aus aller Welt?

Ich liebe Geschichten. Ich liebe es, sie zu lesen, ich liebe es, besondere Geschichten zu finden und zu bearbeiten und ich liebe es, wenn meine Zuhörer begeistert lauschen.

Die Welt bietet so viele verschiedene Kulturen und jede Kultur hat ihre eigene Weise, die Welt und das Leben zu erklären. Ich finde es spannend, zu reisen, und wenn schon nicht physisch, so zumindest im Geiste und in den Geschichten. Märchen aus anderen Ländern sind wie ein kurzer Besuch dort...